Unsere Themen

Uns liegt Ebersberg am Herzen. Es soll lebens- und liebenswert für alle bleiben. Dafür setzen wir uns ein. Wir treten bei der Kommunalwahl am 15.03.2020 an, um Ebersberg langfristig mitzugestalten.

 

Da wir auf gemeinsames Arbeiten setzen, sind all unsere Schwerpunkte gemeinschaftlich entstanden. In Arbeitskreisen mit viel Fachwissen und Kompetenz, die wir uns auch teilweise in Zusammenarbeit mit Nichtmitgliedern geholt haben. Wichtig ist uns allen, dass viele Punkte zusammen spielen müssen. Auch haben Kommunen nicht überall in der Stadt das Sagen. Es gibt Abstimmungen mit der Regierung von Oberbayern und/oder dem Freistaat, und darüber hinaus.

 

Um Ebersberg in Zukunft liebenswert bleiben zu lassen, als eine Stadt für alle, gilt es auch in Zusammenhängen zu denken. Der Marienplatz und auch die Innenstadt unter den Arkaden und entlang der Rathauskreuzung kann erst dann ein florierendes Zentrum, durch das man ähnlich wie Wasserburg gern flaniert, werden, wenn das Verkehrsproblem gelöst ist. Aber man muss es gleichzeitig anpacken, die Gewerbetreibenden in ihren Bemühungen am Ort zu bleiben und hier Arbeitsplätze zu schaffen, damit nicht alle nach München müssen, zu unterstützen.

 

Wir treten zur Kommunalwahl 2020 an, um „Outside the box“ die großen und kleinen Zusammenhänge zu denken und dementsprechend zu handeln. Denn auch wenn Kommunen nicht autark sind, haben sie mehr Einfluss als sie manchmal denken. Da alle Arbeitskreise unabhängig voneinander gearbeitet haben, hat jeder seinen Stil. Diesen wollten wir auch beibehalten. Denn schließlich zeugt auch das von unserer Vielfalt und Offenheit.

 

Erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten mehr zu den Lösungsansätzen, welche in den vergangenen Wochen und Monaten von über 20 enagagierten Personen in mehreren Arbeitskreisen erarbeitet wurde und nach wie vor weiterentwickelt wird. Für Fragen, Ideen und Anregungen kontaktieren Sie uns jederzeit gerne! Wir freuen uns auf Sie!